Chaos Chance Achtsamkeit Kurs

Coronavirus birgt auch eine Chance?

Nachdem ich die letzten Wochen die Entwicklungen rund um die Welt mit Erstaunen und gleichzeitig einer gewissen Gelassenheit beobachtet habe, ist es nun auch bei uns Realität geworden. Im Umkreis und den sozialen Medien treffe ich eine große Bandbreite. Von Angst/Panik über Solidarität bis hin zu Gleichgültigkeit.

Grenzkontrollen und einschränkende Maßnahmen werden zu Recht eingeführt.Die moderne Welt steht jetzt vor großen Herausforderungen und es ist wichtig, dass jeder/jede das bestmögliche tut, um der Allgemeinheit zu dienen.

Aber was bedeutet es für jeden einzelnen von uns?

Einschränkungen, vor allem wenn sie so direkt in unseren Alltag eingreifen, fühlen sich erstmal komisch und verwirrend an. Sind wir es doch gewohnt sehr selbstbestimmt unser Leben zu gestalten. Aber nicht nur das stört unseren Seelenfrieden. Situationen die neu sind oder eine ungewisse Zukunft besitzen können in uns Stresssymptome auslösen bis hin zu Panikattacken führen. Dieser Zustand ist nicht nur unangenehm, sondern raubt uns zusätzlich Energie. Unser gesamtes Wesen wird sozusagen einmal kräftig durchgeschüttelt und sorgt für Verwirrung. Unsere gewohnten Muster werden auf den Kopf gestellt.

Neue Situationen im privaten, beruflichen oder globalen, man glaubt es kaum, bergen auch eine große Chance! Du kannst dir das so vorstellen

NEUE SITUATION –> GEFÜHLE (Angst, Lähmung, Unwohlsein, Anspannung, Neugierde…) –> CHAOS / VERWIRRUNG –> RAUM FÜR NEUES –> VERÄNDERUNG

Durch das entstandene Durcheinander in Körper wird Raum geschaffen. Du kannst dir das so vorstellen: Deine Gedanken laufen die meiste Zeit auf gewohnten Autobahnen. Durch Ausnahmesituation verlassen sie die gewohnten Bahnen und schlagen sich durch Feld / Wald.  Dabei werden ganz neue Eindrücke gewonnen und Erfahrungen gesammelt. Dein Gehirn bekommt auf einmal die Chance neue Wege zu gehen. In unserem Autobahnszenario würde das so aussehen: Die Person muss langsamer fahren, sich genaue die Umgebung und den Untergrund angucken. Die Fahrt wird durch Kurven, Abzweigung, Ausprobieren und jede Menge neuer Begegnungen gekennzeichnet sein.  Dieser Umstand kann äußerst kreativ und inspirierend sein.

Wenn du das Gefühl hast eine neue Situation lässt dich gefangen, dann ist  der Stress dafür verantwortlich. Gelingt es diesen zu reduzieren, kann die Reaktionskette ablaufen. Der erste Schritt ist, deine Gefühle zu bemerken und zu registrieren. Versuche dabei diese nicht zu berwerten und wieder in deine Balance zu kommen. Wenn du den Fokus auf mehr Achtsamkeit in deinem Leben lenkst, wirst du merken wie sich deine Betrachtungsweise, deine Handlungen, Gedanken und Gefühle immer besser aufeinander abstimmen.

Wenn du ein Mensch bist, der sich gerne mit anderen austauscht, dann sind Achtsamkeitsgruppen eine gute Gelegenheit sich darin zu üben.

…und nicht verzweifeln! Wenn Achtsamkeit so einfach wäre, dann wäre sie nicht in aller Munde.

Manches muss man einfach erfahren

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML tags und Attribute verwenden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>